Übungsbetrieb mit Hygienekonzept ab dem 28. September

Info an unsere Mitglieder

Wir nehmen den Übungsbetrieb wieder auf: Ab dem 28. September findet unter Einhaltung des Hygienekonzepts der ebb Übungsbetrieb wieder statt

Liebe Vereinsmitglieder, liebe Freunde der ebb,

Nach dem langen Veranstaltungsstopp wegen Covid-19 konnten wir unseren Sportbetrieb nun endlich wieder aufnehmen. Wir freuen uns darauf, alte und neue Gesichter in den Übungsstunden begrüßen zu dürfen!

Alle Informationen zum Hygienekonzept für den Übungsbetrieb der ebb sowie das Teilnahmedokument wie folgt:

Hygienekonzept der Eintracht Bannholzer Berg e.V.  

Jede/r Teilnehmer/in am Sportangebot der EBB verpflichtet sich, die unten aufgeführten Verhaltens- und Hygieneregeln für das Training im Verein einzuhalten und trägt somit aktiv dazu bei, das Risiko einer Infektion mit COVID-19 für sich und seine Mitmenschen zu minimieren.  

Allgemeine Verhaltensregeln 

▪ Der Mindestabstand zwischen Personen von 1,5 Metern wird beim Betreten und Verlassen der Sportanlage, bei der Benutzung der Umkleiden und Toiletten, sowie bei allen Trainingsinhalten soweit möglich eingehalten.
▪ Personen mit Symptomen einer COVID-19-Erkrankung und jeglichen weiteren
Erkältungssymptomen dürfen die Sportstätte nicht betreten und nicht am Training teilnehmen.
▪ Sportler*innen, die in den beiden Wochen vor einem Training Kontakt zu einer mit dem
Virus SARS-CoV-2 infizierten Person oder Reiserückkehrern hatten, dürfen die Sportstätte
nicht betreten und nicht am Training teilnehmen.

Verhaltensregeln bei der Nutzung der Sportstätten

▪ Sportanlagen sind lediglich zu Zwecken des Trainingsbetriebes, der Aus- und Fortbildung,
für Arbeitseinsätze oder Vereinsversammlungen zu nutzen.
▪ Die Sportanlage wird nur von Sportler/innen betreten, Begleitpersonen sind zu vermeiden.
Für Eltern wird beim Bringen und Abholen der Kinder das Tragen eines Mund-NasenSchutzes empfohlen.

Hygieneregeln

▪ Die allgemeinen Hygiene-Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts (RKI) bzw. der
Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) sind einzuhalten.
Insbesondere sind dies
– die Einhaltung von Husten- und Nies-Etikette,
– soweit möglich, sollte auch beim Sport der Mindestabstand von 1,5 m zwischen den
Teilnehmern eingehalten werden,
– auf Händeschütteln / Umarmen / Abklatschen sollte verzichtet werden,
– regelmäßige gründliche Reinigung oder Desinfektion der Hände, insbesondere vor dem
Sport und nach dem Toilettengang,
– In Bereichen außerhalb des Sportbetriebes, in denen der Mindestabstand nicht eingehalten
werden kann, wird das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes empfohlen.
▪ Für Sanitäranlagen stehen ausreichend Flüssigseife mit Spendern und Papierhandtücher
zur Verfügung. Zusätzlich steht in der Halle auch Desinfektionsmittel zur Verfügung.
▪ Die Sporträume werden vor und nach dem Training vom dem/der verantwortlichen
Übungsleiter/in gelüftet (z.B. Schalter Stoßlüften im Sicherungskasten).
▪ Um das Risiko einer Infektion zu minimieren, kann bei Bedarf auch mit persönlichen
Sportgeräten trainiert werden (z.B. eigene Isoliermatte, eigenes Handtuch auf Matte,
eigene Kleinsportgeräte).
▪ Es sind nur personalisierte Getränkeflaschen und Handtücher zu benutzen, die
die Sporttreibenden selbst zum Training mitbringen und wieder mitnehmen.
▪ Benutzte Sportgeräte, Handläufe und Türklinken werden nach der Nutzung gereinigt
bzw. desinfiziert.
▪ Die genutzten Räume werden vom Verein nach den Vorgaben der Gemeinde Weilheim
gereinigt.